Naturheilverfahren Bremen Heilpraktikerin HomöopathieNaturheilpraxis Bremen Heilpraktikerin Homöopathie

Heilpraktikerin      Naturheilverfahren      Homöopathie

 

Naturheilverfahren



Naturheilverfahren Heilpraktiker Naturheilpraxis Bremen









  Die Naturheilkunde sieht den Menschen als Einheit bestehend aus Körper, Seele und Geist. Im Falle einer Erkrankung ist stets der gesamte Organismus betroffen. Dabei wird der Mensch als Ganzes betrachtet, anstatt nur einzelne Symptome wahrzunehmen. Für eine erfolgreiche Therapie ist es wichtig, nach der Ursache für die Störung zu suchen. Dabei ist ein ausführliches Gespräch die Basis für ein umfassendes Therapiekonzept, welches ich individuell für Sie erarbeite. Auch für Kinder biete ich spezielle Behandlungen an.


  Meine Therapiemethoden sind:
Bioresonanztherapie
Akupunktur
Atemtherapie
Homöopathie
Massagen
Fußreflexzonenmassage
Eigenblutbehandlung
Autogenes Training
Voice Dialoge


  Eine Auswahl der Krankheiten, die von mir behandelt werden:
Allergien
Atemprobleme /Asthma
Hauterkrankungen
Rücken- und Gelenkleiden
Magen- und Darmerkrankungen
Kopfschmerzen und Migräne
Psychosomatische Erkrankungen
Pilzerkrankungen
Amalgamausleitung



weiter...
   
 
© Ulrike Bödeker-Baumgardt   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   designed by besteseite.com                top

Vegatest  |  Bioresonanzverfahren  |  Bioresonanztherapie  |  Homöopathie
Akupunktur  |  Atemtherapie  |  Allergien  |  Pollen  |  Coaching

 

Bremen - Naturheilverfahren in der Naturheilpraxis von Ulrike Bödeker

Ulrike Bödeker-Baumgardt aus Bremen bietet ganzheitliche Therapien wie Homöopathie, Bioresonanztherapie, Akupunktur und Atemtherapie an. Sie sieht den Menschen als Einheit bestehend aus Körper, Seele und Geist. Symptome sind oft ein Hinweis auf andere bisher vorher nicht erkannte Ursachen. Krankheitsursache wird somit auf den Grund gegangen.
In der Praxis von Ulrike Bödeker-Baumgardt findet man eine Auswahl von Behandlungsmöglichkeiten der Naturheilkunde und klassischen Naturheilverfahren. Alternativmedizinischen Verfahren werden vor allem in Behandlungen bei Heilpraktikern aber auch in naturheilkundlich orientierten ambulanten Arztpraxen und Kliniken durchgeführt. Einige Behandlungen sind durchaus wissenschaftlich anerkannt. Andere Therapieformen werden kontrovers diskutiert und zum Teil von Seiten der Schulmedizin abgelehnt. Es folgen Beispiele für die unterschiedlichen Naturheilverfahren:
Aderlass ist eine uralte Therapieform und gehört zu den Ausleitverfahren der Naturheilkunde. Diese gehen auf die Humoralpathologie, eine früh-griechischen Naturphilosophie, zurück, in der der Mensch aus den vier Elementen Erde, Wasser, Luft und Feuer besteht. Krankheit wird in der Humoralpathologie als ein Ungleichgewicht der vier Säfte Blut, Schleim, gelbe und schwarze Galle bezeichnet... Die Aromatherapie ist eine ganzheitliche Therapieform, bei der durch die Wirkung pflanzlicher Essenzen Körper, Seele und Geist in Einklang gebracht werden. Diese Essenzen, auch ätherische Öle genannt, werden auf verschiedenste Art und Weise angewandt. Im Vordergrund dieser Therapie steht dabei der Geruchssinn... Der Begriff Ayurveda stammt aus dem Sanskrit und setzt sich aus den Worten Veda (= Wissen) und Ayus (= Leben) zusammen, was in Kombination den Sinn "Wissenschaft vom langen Leben" ergibt. Diese Therapie wird in vielen Naturheilpraxen angeboten.. Die Bachblütentherapie wurde von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt. Er arbeitete als Arzt im Krankenhaus und war Pathologe und Bakteriologe. Wird heute von vielen Heilpraktikern angeboten.. Die Blutegeltherapie gehört zu den Ausleitverfahren der Naturheilkunde.. Diese gehen auf die Humoralpathologie zurück, demzufolge der Mensch verschiedene Säfte in sich trägt und dann krank ist, wenn diese Säfte in einem Ungleichgewicht im Körper auftreten. Um diese sogenannte Dyskrasie zu heilen, wurden und werden bestimmte Ausleitverfahren angewandt, mit deren Hilfe die schädlichen Stoffe aus dem Organismus nach außen geleitet werden. Die Eigenharntherapie (auch genannt Eigenurintherapie) gehört zu den Reiz – und Umstimmungstherapien.der Naturpraxen. Schon vor tausenden von Jahren wurde der Eigenurin von vielen Naturvölkern zur Diagnostik und auch zur Behandlung eingesetzt. Die Inder wandten die Eigenharntherapie an, um den Körper für die Durchführung von Yoga von belasteten Stoffen zu befreien.. Die Gesichtsdiagnose, auch als Antlitzdiagnostik bezeichnet, ist eine Diagnoseform in der Naturheilkunde. Die Chinesen, die das Verfahren „Siang Mien“ nennen, haben aus der Kunst des Gesichterlesens eine Wissenschaft entwickelt. Genannt wird dies in der Fachsprache Physiognomie. Die Irisdiagnose: schon im alten Ägypten wurde die Kunst der Irisdiagnose angewandt. Aus Überlieferungen ist bekannt, dass die Chaldäer von Babylonien das Wissen hatten, Krankheiten aus dem Auge zu lesen. Die Misteltherapie ist eine Behandlungsform der Naturheilkunde die heutzutage häufig in der alternativmedizinischen Krebstherapie begleitend eingesetzt wird. Früher galt die Mistel als magische Pflanze. So wird erzählt, dass Druiden die Mistel nur mit goldenen Sicheln geschnitten haben und äußerst vorsichtig dabei waren, damit die Pflanze nicht zu Boden fällt, weil sie dadurch angeblich ihre Wirkung verlieren würde. Die progressive Muskelrelaxation (auch progressive Muskelentspannung genannt) nach Jacobson (1885 – 1976) ist ein Entspannungsverfahren, bei dem der Patient nacheinander, ganz bewusst, verschiedene Muskelgruppen fest anspannt und dann wieder die Spannung löst. Dadurch soll eine Entspannung des ganzen Körpers erreicht werden.